Warum sollten gerade ältere Menschen auf ihr Proteingehalt achten?

  1. Ab dem 50.Lebensjahr verlieren Sie jährlich 1-2% an Muskelmasse. Dadurch nehmen Muskelmasse und Muskelkraft ab. Körperliche Inaktivität und verminderte Proteinaufnahme begünstigen diesen Prozess
  2. Tägliche Proteinaufnahme: mindestens 1,2 –1,5g pro Kilogramm Körpergewicht um dem Muskelschwund entgegenzuwirken
  3. Zur Anregung der Neubildung von Muskelprotein wird mehr Protein pro Mahlzeit benötigt als in jüngeren Jahren
  4. Um die Muskelfunktion aufrechtzuerhalten oder sogar zu verbessern, ist es wichtig, die Proteinzufuhr mit regelmäßiger körperlicher Aktivität zu kombinieren
  5. Diese Empfehlungen haben zum Ziel, Muskelmasse, -kraft sowie -funktionalität zu erhalten oder gar zu verbessern
  6. Das Risiko für Osteoporose, Sarkopenie, Gebrechlichkeit sowie ein erhöhtes Sturzrisiko wird durch eine gesteigerte Proteinzufuhr vermindert